Dettinger Erfolge in der Mountainbike-Bundesliga

Beim zweiten Lauf zur Mountainbike-Bundesliga in Gedern (Hessen) konnten die Athleten des TSV Dettingen zahlreiche gute Platzierungen einfahren. Simone Roßberg erreichte mit Rang 2 erstmals einen Podestplatz bei einem internationalen Rennen.

Das Wochenende stand für die Biker des TSV Dettingen ganz im Zeichen des „Vulkan Race Gedern“, bei dem nicht nur der zweite Lauf zur internationalen Mountainbike Bundesliaga, sondern auch der zweite Lauf zur Bundesnachwuchssichtungsserie für die Altersklassen U15 und U17 ausgetragen wurde.

Gestartet wurde samstags in der Technikprüfung, in der ein Parcours als Sprint mit technischen Sektionen durchfahren werden musste. Marvin Sonntag (U15) zeigte gute Nerven und durchfuhr den Parcours im einzigen Wertungslauf fehlerfrei mit der vollen Punktzahl. Durch die ebenfalls gemessene Zeit erreichte er mit Platz 8 eine gute Ausgangsbasis für das XC-Rennen am Sonntag. Jakob Stanger (U17/BIKE Junior Team powered by Bulls) konnte seine Leistung aus den Trainingsläufen nicht umsetzen und patzte bei einer Prüfung. Durch die hohe Leistungsdichte bedeutete dies Rang 39 und eine entsprechend große Herausforderung für das Rennen am Sonntag. Bereits um 08:00 Uhr mussten die Jungs der U15 die staubige Rennstrecke unter die Stollenreifen nehmen. Trotz anfänglicher Magenprobleme bereits in der Aufwärmphase konnte sich Marvin Sonntag schon im Startloop auf Rang 4 positionieren. Dieses Tempo konnte er bis zum Schluss halten und fuhr nach einem gelungenen Rennen auf einem sehr guten 4.Platz über die Ziellinie. Das größte Starterfeld wies einmal mehr die Altersklasse U17 auf, bei der 80 Fahrer ins Rennen gingen. Jakob Stanger, der noch mit den Nachwirkungen eines Infekts zu kämpfen hatte, kam am Start gut weg und konnte in Startloop und Runde 1 bereits über 10 Plätze nach vorne fahren. In der zweiten Runde gelang es ihm, bis auf Rang 19 vorzufahren, ehe er etwas Tempo rausnehmen und noch fünf Fahrer passieren lassen musste. Dennoch zufrieden mit seiner Leistung kam er auf Rang 24 ins Ziel. Simone Roßberg (BIKE Junior Team powered by Bulls) hatte einen Startloop und 4 Runden zu fahren. Roßberg gelang ein guter Start, und sie fand sich Ende der ersten Runde auf Rang 3 wieder. In der folgenden Runde überholte sie noch eine Fahrerin und befand sich dann an zweiter Stelle. „Die Beine waren Top und ich konnte meine Position halten,“ so Roßberg, die sich im Ziel nach einer guten Stunde Rennzeit über den zweiten Platz freute. Für Pirmin Sigel (BIKE Junior Team powered by Bulls) war das Rennen in Gedern nicht nur das erste Bundesliga-Rennen der Saison, sondern auch das erste Rennen in der Elite-Klasse. „Ich musste deshalb auf dem 42. Startplatz ins Rennen gehen,“ erklärte der Weilheimer. In der ersten Runde konnte er durch geschickte Linienwahl am Berg einige Plätze gut machen und fuhr als 26. über die erste Zeitmessung. Sigel fand einen guten Rhythmus und fuhr in den folgenden Runden sein eigenes Rennen und konnte, vor allem in den steilen Anstiegen, die anderen Fahrer unter Druck setzen und Platz für Platz gutmachen. Am Ende fuhr er auf Rang 19 im Elitefeld und zweiter seines Jahrgangs über die Ziellinie. Als Belohnung für seine sehr gute Leistung erhielt Sigel im Ziel die Einladung von Bundestrainer Marc Schäfer für das Weltcuprennen am kommenden Wochenende in Albstadt. Auch Luca Girke (Freiburger Pilsner Merida Team konnte sich – von Platz 34 startend – Runde für Runde verbessern und kam auf Platz 26 ins Ziel.