Mutscheln 2017

Hervorgehoben

Am Samstag, den 14. Januar 2017 findet der alljährliche und immer sehr unterhaltsame Mutschelabend der Radsportabteilung statt.

Mittlerweile fast traditionell trifft man sich um 19 Uhr im Café Peschke in Dettingen.

Meldet euch bitte bis zum 09. Januar 2017 per Mail bei melanie.schaeffler@dettingen-bike.de an!

Bis dann

Euer Ausschuss

Radler treffen sich zum Jahresausklang

Nach getaner Arbeit darf man auch feiern – darum trafen sich schon traditionell die Sportler und Freunde der Abteilung Radsport des TSV Dettingen zur Jahresabschlussfeier im Zillenhartsaal.

dsc_9610

Ein bunter Abend erwartete die Besucher am Samstagabend in Dettingen: ein italienisches Buffet vom Restaurant Orchidea verwöhnte die Gäste, Bilder der abgelaufenen Saison frischten die Erinnerungen an Rennen und Erlebnisse auf, die jungen Sportler hatten ein Bilderrätsel vorbereitet, dazu gab es ausreichend Gelegenheit, die zurückliegende Saison im Gespräch nochmals aufleben zu lassen und Pläne für das neue Jahr zu schmieden.

dsc_9654

Eric Spindler begrüßte die Gäste und bedankte sich bei den Mitgliedern, die besonders zum Gelingen des Abends beigetragen hatten, allen voran Melanie Schäffler und Heiko Lieb, die den Jahresabschluss vorbereitet hatten, und bei Rose Nicolai, die mit einer schönen Dekoration das italienische Thema aufgegriffen hat. Der sportliche Leiter Ralf Kleih erinnerte in seiner Ansprache die Mitglieder daran, dass ohne persönliches Engagement jedes Einzelnen ein Verein nicht funktionieren kann. Im Ausblick auf das kommende Jahr steht besonders ein Trainingslager nach Ostern im Mittelpunkt, bei dem auch ein Techniktraining für die Eltern geplant ist, damit auch sie sicher im Gelände unterwegs sind.

Seit einem Jahr sind die Triathleten um Frank und Barbara Alber, verstärkt durch weitere Athleten, Teil der Abteilung. Frank Alber freute sich, dass sie beim TSV Dettingen ihre neue sportliche Heimat gefunden haben, und begrüßte Michael Wetzel. Der Ausnahmesportler wird ab der kommenden Saison für den TSV Dettingen an den Start gehen.

dsc_9651

Ein Höhepunkt des Abends war das Interview mit Martin Frey. Als 13-jähriger fuhr Frey sein erstes Mountainbike-Rennen, bereits ein Jahr später wurde er Deutscher Meister. Seit mehreren Jahren ist er mit dem Team Bulls international unterwegs, zwei Deutsche Vizemeister und viele Spitzenplatzierungen hat er seither gesammelt. Sein Ziel Profibiker hat er noch immer vor Augen, und gefragt, was er den jungen Sportler auf den Weg mitgeben kann, war seine Antwort klar: „Mit einer guten Fahrtechnik, einer passenden Trainingsgruppe, aber vor allem mit viel Spaß kommt ihr weiter“.

Für die jungen Sportler der Abteilung gab es noch ein Geschenk, bevor sich Heiko Lieb für die Beteiligung bei den verschiedensten Aktivitäten bedankte. Egal, ob Markungsputzete, Kirchplatzfest oder Feuermachen für ein Grillfeuer: zuverlässige Helfer standen ihm zur Seite und halfen mit, das Vereinsleben in Gang zu halten.

Erfolgreiche Dettinger Biker bei Alb-Gold Trophy

Am Wochenende fand zum 20. mal die Alb- Gold Trophy statt, dieses Jahr war der Start wieder in Trochtelfingen. Drei Strecken über 30, 48 oder 88 km standen zur Auswahl. Dabei holten die Dettinger Biker mehrere Podestplätze.

Luca Girke (3004) und Simone Roßberg (verdeckt)

Schon vor dem Start mussten die Teilnehmer einen starken Willen beweisen. Leichter Regen und fast unangenehm kühle Temperaturen lockten nicht gerade zum Start. Trotzdem stellten sich fast 200 Teilnehmer der kurzen Strecke über 30 km und fast 500 Höhenmetern. Simone Roßberg konnte die ersten Kilometer in der Spitzengruppe mitfahren, musste am zweiten Anstieg aber abreißen lassen. Vorne dabei blieb Luca Girke, der sich an der Spitze halten konnte. Am Wendepunkt in Meidelstetten wurden die Fahrer zunächst auf die Strecke der Mitteldistanz geleitet, so dass die Spitzengruppe einige hundert Meter extra fahren mussten, bis der Fehler bemerkt wurde. Bei Kilometer 18 konnte sich Girke zusammen mit Dennis Wahl (SV Reudern) an einem Anstieg mit 30 Prozent Steigung von der Gruppe absetzen, das Tempo weiter forcieren und den Vorsprung bis ins Ziel ausbauen. Den Zielsprint gewann Wahl nach 1:00:22 Stunden mit einer Sekunde Vorsprung vor Girke, der sich damit trotzdem den Sieg in der Altersklasse U19 sichern konnte. Roßberg war im weiteren Verlauf zusammen mit Louis Tress (TSG Münsingen) unterwegs, die Beiden wechselten sich beim Windschattenfahren ab und konnten so einige Körner sparen. Nach 1:05:55 Stunden tauchte Roßberg als erste Frau im Ziel auf. Eine ganz starke Leistung zeigte Jakob Stanger, der nicht einmal eine Minute später die Ziellinie überquerte. In einer Siebener- Gruppe kämpfte er im Zielsprint noch um die beste Platzierung, als Dritter der Gruppe wurde er insgesamt als 16. gewertet und gewann in seiner Altersklasse den dritten Platz. Ebenfalls sehr gut unterwegs war Paulina Spindler in der Klasse U15. Den größten Teil des Rennens konnte sie mit einer Konkurrentin bestreiten, nach dem gegenseitigen Beschnuppern arbeiteten sie in der zweiten Rennhälfte zusammen und wechselten sich in der Führungsarbeit ab. Im Zielsprint sicherte sich Spindler mit dem winzigen Vorsprung von 0,3 Sekunden nach 1:20:34 Stunden den dritten Platz ihrer Altersklasse.

Victor Nißle hatte sich für die Mitteldistanz mit 48 Kilometer und 800 Höhenmetern entschieden. Zusammen mit fast 600 Startern stand er kurz nach halb zehn am Start. Inmitten einer fünfköpfigen Spitzengruppe versuchte er mehrmals sich abzusetzen, was aber nicht gelang. Im Zielsprint konnte er den Attacken seiner Mitstreiter nicht mehr folgen, sicherte sich aber trotzdem mit nur einer Sekunde Rückstand auf Platz vier und gut 80 Sekunden hinter dem Sieger einen sehr starken fünften Platz nach 1:34:23 Stunden. (cola)

Veröffentlicht unter Rennen

Gesamtsieg für Roßberg und Nicolai

Die Rennsaison beim Alb- Gold Juniors- Cup (AGJC) ist nach sieben Rennen zu Ende. Die Sportler zeigten in Neuffen eine gute Leistung und auch  die Organisatoren leisteten ganze Arbeit. Einzig die Rennstrecke fand bei den älteren Sportlern wenig Gegenliebe. „Zu viel Wiese und zu wenig anspruchsvolle Streckenabschnitte“ war häufig als Kritikpunkt zu hören.

Für die jüngeren Sportler bestand der Wettkampftag aus einem anspruchsvollen Technikparcour, dessen Ergebnis den Startplatz für den Jagdstart ergab und der zur Hälfte zur Tageswertung zählte. Ab der Altersklasse U15 wurde nur ein Rennen durchgeführt.

Maximilian Hammer (TSV Dettingen) startete in der Klasse U9 gut in den Technikparcour und erreichte vier von sechs Punkte. Damit startete er aus der ersten Startreihe. Nach der ersten Runde lag er auf Platz zwei, um sich dann Mitte der zweiten Runde an die Spitze zu setzen. Keiner seiner Mitfahrer konnte folgen, und er beendete mit zwölf Sekunden Vorsprung das Rennen und freute sich riesig über seinen Sieg.

Ab der Klasse U11 wurde das Rennen auch für die Gesamtwertung des AGJC berücksichtigt.

Marvin Sonntag vom TSV Dettingen erwischte in der männlichen Klasse U13 nicht den besten Tag. Obwohl er im Rennen als Vierter durchs Ziel fuhr, verhinderten zwei Punkte im Trial eine bessere Platzierung als nur Platz 16. In der Gesamtwertung fiel er dadurch noch von Platz vier auf sechs zurück. Die Gesamtwertung gewann Tim Weckerle vom TSV Laichingen.

Jakob Stanger (TSV Dettingen, U15) leistete sich im Trial zwei Fehler, was den vierzehnten Platz bedeutete. Im Rennen entbrannte ein spannender Kampf um die Plätze sieben bis neun, am Ende verlor Stanger hauchdünn den Kampf um Platz sieben und wurde Achter. In der Tageswertung reichte es für ihn zu einem elften Platz. Den Tagessieg holte sich Louis Krauss vom SV Reudern, der die Gesamtwertung seinem Vereinskameraden Luca Effinger überlassen musste.

Lukas Zahner

Simone Roßberg (Mitte)

Simone Roßberg (TSV Dettingen, U17) sicherte sich locker und souverän den Tagessieg und auch die Gesamtwertung mit insgesamt sechs Tagessiegen. Ihr Alterskamerad Dennis Wahl vom SV Reudern gewann das Rennen in Neuffen ebenfalls mit großem Vorsprung und damit auch die Gesamtwertung, für Paul Latus vom RV Gomaringen blieb in beiden Wertungen nur Platz zwei. Tristan David und Lukas Zahner (beide TSV Dettingen) waren die ersten Runden gemeinsam unterwegs, dann konnte sich David absetzen und wurde nach 54:24 Minuten als siebter gewertet, gut zehn Sekunden später kam Zahner auf Platz acht ins Ziel.

Pech hatte Luca Girke (TSV Dettingen) im Rennen der U19. Eine Dreiergruppe mit Girke, Raphael Lange (WSV Mehrstetten) und Tobias Steinhart aus Albstadt kontrollierte vom Start weg das Feld und machte das Tempo an der Spitze. Mitte der zweiten Runde sprang Girke die Kette runter, dieses Missgeschick sollte ihm im weiteren Verlauf insgesamt sieben Mal passieren, damit war der Anschluss und der Rhythmus verloren, was für ihn letztlich Platz drei bedeutete. Damit erreichte Girke mit nur vier gefahrenen Rennen den vierten Platz der Gesamtwertung.

Anna-Lena Nicolai

Für Anna-Lena Nicolai (TSV Dettingen, U19) schloss sich der Kreis. Zwischen ihrem allerersten Rennen, ebenfalls in Neuffen, und dem letzten Rennen ihrer Karriere lagen 15 Rennsaisons. Für diese lange Zeit wurde sie von den Veranstaltern mit einem kleinen Geschenk geehrt „Anna-Lena hat den Alb- Gold Juniors- Cup über viele Jahre geprägt“ würdigten sie. Da war es fast schon Nebensache, dass sie mit dem dritten Platz beim Rennen sich auch zum sechsten Mal die Gesamtwertung sicherte.

Alle Ergebnisse sind im Internet zu finden: https://www.alb-gold.de/sport/alb-gold-juniors-cup/ergebnisse

Veröffentlicht unter Rennen